vegane Pflegeprodukte

Vegane Pflegeprodukte für Kinder

Werbung Mein Mann und ich leben seit 12 Jahren vegan. Und diese Entscheidung bezieht sich nicht nur auf Nahrungsmittel, sondern auch auf alle anderen Produkte, die wir im Alltag benötigen. Warum vegane Pflegeprodukte nicht nur aus ethisch-moralischer Sicht und für die Tiere gut, sondern besonders auch für Kinderhaut so wertvoll sind, darüber möchte ich heute berichten.

 

Vegane Pflegeprodukte für die ganze Familie

Mein Mann und ich haben uns für ein veganes Leben entschieden. Und diese Entscheidung bezieht sich nicht nur auf unsere Ernährung, sondern auch auf alle anderen Lebensbereiche. Mit unserer Entscheidung zum Veganismus haben wir uns nicht nur einem Trend angeschlossen, sondern pflegen einen sehr bewussten Lebensstil. Deshalb gestalten wir auch den Bereich „Kosmetik“ in unserem Leben vegan.

Ich muss gestehen, dass ich als vierfache, auf dem Land lebende Mutter gerne online bestelle. Zum Einen erhalte ich hier auf dem Land kaum vegane (Pflege-)Produkte, zum Anderen genieße ich es, dass ich online gezielt vegane Produkte auswählen kann, ohne lange suchen oder Inhaltsstoffe lesen zu müssen. Gut sind Online Shops, die einen Filter bieten, um mir nur die veganen Produkte anzuzeigen, noch besser sind Shops, die eine eigene, vegane Produktkategorie haben. Neu entdeckt haben wir dabei die Shop Apotheke. Diese bietet u.a. eine eigene Produktkategorie für vegane Kosmetik und Pflegeprodukte an. Die Hersteller jener veganen Kosmetikprodukte achten auf pflanzliche Inhaltsstoffe und arbeiten tierversuchsfrei. Für uns und unsere Zaubertöchter sind diese Produkte sehr wertvoll. Positiv überrascht hat mich zudem, dass diese Online Apotheke nicht nur eine eigene vegane Kategorie eingerichtet, sondern sich zudem Gedanken über die vegane Lebensweise gemacht hat und kleine Artikel zu den Themen „Was ist Veganismus“, „Warum vegane Kosmetik ohne Tierversuche“ und „Woran erkennt man vegane Kosmetik“ bietet.

 

Warum ist vegane Kosmetik für Kinderhaut so wertvoll?

Kinderhaut ist besonders zart und empfindlich. Ich selbst gehe bei meinen Kindern keinerlei Kompromisse ein und greife ausschließlich zu Naturkosmetik, denn durch die dünne Kinderhaut können die enthaltenen Stoffe besonders schnell eindringen. Einige Kinder neigen auch zu Allergien. Hier kannst du vorbeugen, indem du auf vegane Produkte umsteigst. Ob der Badezusatz in veganer Form oder auch das Babyöl: Vegane Produkte sind für unsere Zaubertöchter optimal. Es sollte darauf geachtet werden, dass der pH-Wert neutral ist und die Produkte für die Kleinen silikon- und parabenfrei sind. Kinderduschbäder und ähnliche Produkte sollten zudem ohne künstliche Farbstoffe und ohne Duftstoffe auskommen. Auch Erdöl oder Konservierungsstoffe sollten darin keinesfalls enthalten sein.

 

Vegane Pflegeprodukte für Kinder

Für unsere Zaubertöchter nutze ich vegane Produkte sowohl zur Reinigung als auch für die Pflege ihrer Haut.

Vegane Pflegeprodukte erhaltet ihr in Form von:

  • Kinderpflegecremes
  • Waschlotions
  • Kindershampoos
  • Kinderseifen
  • Hautöle
  • Pflegeduschen

Bei der Kinderseife wähle ich beispielsweise eine reine Naturseife, die neutral und mild ist und die Haut unserer Zaubertöchter schonend reinigt. Hierzu empfiehlt es sich, dass eine Kinderseife gewählt wird, die unparfümiert und idealerweise auch frei von ätherischen Ölen ist. Die Pflegedusche für unsere größeren Zaubertöchter ist in der veganen Form rückfettend und gleichzeitig pflegend. Vegane Gesichtspflegecremes sind äußerst reichhaltig und gerade bei trockener Haut im Winter ideal.

 

Wie haltet ihr es mit dem Thema Kosmetik / Pflegeprodukte?

Welche veganen Produkte zählen zu euren Favoriten?

 

Dieser Artikel wurde unterstützt durch Produktplatzierungen.

Kategorien: Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.