Sommer – 10 Dinge, die du mit deinen Kindern machen solltest

Sommer. Hach, wir lieben dich! Der Sommer in Deutschland ist schön. Grüne Wiesen und Wälder, gelb leuchtende Felder, Sonnenschein, blauer Himmel und Wärme, Vogelgezwitscher zum Aufwachen und fröhliche Menschen. Unsere 10 Dinge, die du mit deinen Kindern unbedingt im Sommer machen solltest:

 

 

 

1. Beeren ernten

Wir haben einen wundervollen Garten und sind gesegnet mit vielen Beerensträuchern: Brombeeren, Erdbeeren, Heidelbeeren, Himbeeren,  Johannisbeeren und Jostabeeren. Ich liebe es im Sommer noch ganz in der Früh barfuß durch das noch feuchte Gras zu laufen und Beeren für unser Frühstück zu pflücken. Die Zaubertöchter können wann immer sie Lust haben zu den Sträuchern laufen und Beeren naschen. Es ist so herrlich! Ein Beerenstrauch hat Platz im kleinsten Garten und schlanke Säulenpflanzen oder Erdbeeren passen auch in einen Topf auf den Balkon.

 

 

 

2. Marmelade kochen

Erdbeermarmelade ist der Favorit unserer Zaubertöchter. Am allerschönsten ist es da natürlich, Erdbeermarmelade selber zu kochen. Die Erdbeeren aus unserem Garten naschen wir meist direkt so oder verwenden sie zum Kuchen backen. Die Erdbeeren für unsere selbst gemachte Marmelade ernten wir auf einem großen Erdbeerfeld eines Bauern im Nachbardorf. Das ist ein Spaß! Die Zaubertöchter dürfen so viel naschen wie sie wollen und wir tragen große Körbe und Eimer voller Beeren nach Hause. So ein Erdbeerfeld gibt es sicherlich auch bei euch!

 

 

 

3. Draußen schlafen

Aus meiner Kindheit habe ich noch ein kleines „Iglu-Zelt“. An einem warmen Sommertag wird es im Garten aufgestellt, Luftmatratzen hineingelegt und wir kuscheln uns alle eng aneinander und schlafen darin. Wie aufregend! Wie schön!

 

 

 

4. Im See baden

Einen (Bade)See gibt es sicher auch bei euch in der Nähe. Mitten in der Natur, umgeben von grünen Wiesen und Wäldern an einem heißen Sommertag in einen kühlen See zu springen – so herrlich!

 

 

 

5. Picknick machen

Ein echter Klassiker! Wird leider viel zu selten gemacht. Unsere Zaubertöchter lieben es mit vielen kleinen Leckereien und einer großen Decke im Gepäck loszuziehen, sich ein hübsches Plätzchen in der Natur zu suchen und ein Picknick zu machen.

 

 

 

6. Barfuß laufen

Am besten immer, aber auf jeden Fall über die frisch gemähte Wiese, durch den Sand, durch den Wald, durch einen kühlen Bach,… Vielleicht gibt es auch eine Barfußpfad in eurer Nähe?

 

 

 

7. Lagerfeuer machen

Wenn abends nach einem warmen Sommertag die Sonne untergeht uns es etwas abkühlt, kann man es sich an einem Lagerfeuer gemütlich machen. Vielleicht habt ihr zuvor darin Stockbrot gemacht und schaut nun verträumt in die Flammen, lauscht dem Knistern des Feuers, werft knackende Zapfen hinein oder stochert mit Stöcken darin herum? Toll, wer Gitarre spielen kann und mit seiner Familie am Lagerfeuer singt. Romantik pur, oder?! 🙂

 

 

 

8. Sternenhimmel und Sternschnuppen beobachten

Bei klarem, wolkenlosen Sommerwetter lässt sich ein wundervoller Sternenhimmel beobachten. Jedes Jahr im August gibt es zudem eine so genannte „Sternschnuppennacht„, an der besonders viele Sternschnuppen am Himmel zu beobachten sind. Die  „Sternschnuppennacht“ 2017 steht in der Nacht vom 12. August auf den 13. August an. Die meisten Sternschnuppen könnt ihr normalerweise am frühen Morgen im Osten kurz vor der Morgendämmerung sehen. Dafür lohnt sich das frühe Aufstehen – wenn eure Kinder nicht sowieso schon so früh munter sind. 😉

 

 

 

9. Gemüse selber ernten

Eigenes Gemüse anbauen ist keine Zauberei! In einem kleinen Beet wachsen ohne große Mühe und gärtnerisches Können Möhren oder Radieschen. Auf einer etwas größeren Fläche könnt ihr Kartoffeln setzen, die wachsen wirklich ganz von allein. Tomaten wachsen auch wunderbar in einem Topf auf einem sonnigen Balkon. Es ist eine so wundervolle Erfahrung für Kinder, dem Wachsen der Pflanzen und Früchte zuzusehen – vom Samen säen über das Gießen bis zur eigenen Ernte.

 

 

 

10. Essbare Wildpflanzen entdecken, ernten und zubereiten

In unserer Natur gibt es viele, viele Wildpflanzen, die essbar sind. Probiert wenigstens einmal Gänseblümchenblüten im Salat oder Brennesselblätter im Smoothie. 😉 Wer sich nicht auskennt, aber gerne mehr über Wildpflanzen und deren Verwendung erfahren möchte, dem empfehlen wir das Buch „Unsere essbaren Wildpflanzen“.

 

 

 

Was bedeutet Sommer für dich?

Was müssen Kinder unbedingt im Sommer erleben?

 

 

 

Dieser Beitrag enthält einen Affiliate Link zu unserem Amazon-Konto. Wenn ihr den vorgestellten Artikel über unseren Link kauft, erhalten wir eine kleine Provision von Amazon und ihr unterstützt damit unseren Blog. Danke! 😊

 

 

 

Kategorien: Erleben, Familienleben

4 Kommentare

  • Elisabeth

    Da sind ja einige schöne Sachen dabei. Eine Sternschnuppe haben unsere Kinder noch nie gesehen… Das würde ihnen gefallen. Gezeltet haben wir heuer schon. Mit zwei Zelten, in einem mein Mann mit zwei Kindern, im anderen ich mit zwei Kindern. Als die Bande schlief, haben wir noch lange draußen vorm Zelt gesessen. Die Kinder fanden alles sooo aufregend, das aufbauen und alles vorbereiten…. Allerdings waren alle um 4:30 wach 😊

    • Mama Magie

      Wie schön, dass ihr in diesem Jahr schon gezeltet habt. 💕 Um 4:30 Uhr wurde es sicher schon langsam hell und die Vögel haben gezwitschert, oder?! 😊 Alles Liebe euch!

  • Linnea

    Ich mag dein Blog :). Für uns gehören Ausflüge zum Strand dazu, seit wir in Ostseenähe wohnen. Unsere Kleine war schon mit zehn Tagen das erste Mal am Meer und wir alle lieben die Zeit dort. Außerdem natürlich Eis essen und ganz viel mit Laufrad und Co unterwegs sein.
    LG Linnea

    • Mama Magie

      Danke! ❤️

      Nah am Meer zu leben ist ein Traum! Wir genießen das immer sehr, wenn wir in Dänemark sind!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.