Rezept: Vegane Kürbiscremesuppe mit Kokosmilch und Räuchertofu

Kürbiscremesuppe essen alle unsere Kinder gern. Durch die Kokosmilch wird sie schön cremig und mild. Durch den Räuchertofu erhält sie Biss und Geschmack.

 

 

Zutaten

Für 2 Erwachsene und 3 Kinder:

1300 g Kürbis, z.B. Hokkaido oder Muskat

400 ml Kokosmilch (1 Dose)

300 ml Wasser

1 EL Gemüsebrühenpulver

1 TL Salz

1 Prise Pfeffer

1 Päckchen Räuchertofu

Evtl. Schnittlauch nach Bedarf

 

 

Zubereitung

Den Kürbis säubern und in ca. 4×4 cm große Würfel schneiden. Die Kürbisstücke mit Kokosmilch, Wasser, Gemüsebrühenpulver, Salz und Pfeffer in einen großen Topf geben und aufkochen. Etwa 20 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen.
Währenddessen den Räuchertofu in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne mit etwas Öl knusprig anbraten.
Den Schnittlauch in kleine Ringe schneiden.
Am Ende der Kochzeit, den Kürbis mit einem Pürierstab fein pürieren und in Tellern mit Räuchertofu- und Schnittlauchstückchen garniert servieren.

 

 

Dieser Beitrag ist Teil der Kürbis-Blogparade auf Gesundheit lenkt Energie.

 

 

Kategorien: Rezepte, Vegan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.